Beispiele der unterstützten Projekte

Die Humanus-Stiftung Basel unterstützt verschiende Projekte; einmalig oder über einen Zeitraum hinweg.

Lorenz Oken Institut, Herrischried/DE
“Stolpersteine auf dem Weg zum Verständnis der Dreigliederung des sozialen Organismus bei Rudolf Steiner”. Gliederung von Arbeit und Einkommen; Vergleich mit anderen Vorstellungen, vor allem “Grund- einkommen”.

Nachdem das Lorenz Oken Institut jahrelang (unterstützt von der Stiftung) qualifizierte Naturpädagogik in Anschauung und praktischem Tun für Waldorf- und andere Schulklassen durchgeführt hat (die fortgesetzt wird), erstellt der Institutsleiter nun eine wissenschaftlich fundierte und verständliche Studienarbeit zu wesentlichen sozialen Zeitfragen, durch die unter anderem Missverständnisse (“Stolpersteine”) bezüglich der grundlegenden, für die heutige Zeit nach wie vor wertvollen Ausführungen Rudolf Steiners zur dieser Thematik aus dem Weg geräumt werden sollen.
Wie dringlich die soziale Frage weiterhin ist, hat sich zuletzt am Interesse gegenüber dem Phänomen “Bedingungsloses Grundeinkommen” gezeigt - 2016 in einer Volksabstimmung von fast einem Viertel der Schweizer befürwortet -, das laut dem Untertitel eines Buches zum Thema immerhin “die richtigen Fragen stellt.” Die Humanus-Stiftung hofft, durch ihre Unterstützung der Studie eine Vertiefung dieser Fragen zu fördern, womöglich auch Lösungen anzubahnen wie auch, durch diese Studie oder andere, vermehrt Aufmerksamkeit zu lenken auf weitere, verwandte Themen, etwa das sogenannte Vollgeld oder die Besteuerung von Maschinenarbeit.

 

Forschungsinstitut am Goetheanum/ Naturwissenschaftliche Sektion, Dornach/Schweiz
Goldgedüngte Melisse, Vegetabilisierung von Gold durch Melisse

“Vegetabilisierte Metalle” spielen in der anthroposophischen Medizin als Arzneimittel eine wesentliche Rolle dort, wo eine intensivierte Metallwirkung therapeutisch notwendig ist. Neue Substanzen durch neue Verfahren herzustellen, bedarf auch eines Bewusstseins, das durch auf Geisteswissenschaft abgestützte Schulung in die Lage versetzt wird, diese Verfahren mitvollziehen zu können, damit nicht lediglich nach undurchschauter Anweisung gehandelt wird. Bewußtseinsschulung und Forschung an über Jahre sich hin- ziehenden Verarbeitungsprozessen mit Kompostierung und Düngung von Pflanzen mit verschiedenen Metallen, begleitet mit Verfahren modernster Technik, gehen in diesem Projekt mit dem Ziel der Herstellung neuartiger Heilmittel also Hand in Hand.
Solche Vorgehensweise vor dem Hintergrund eines der Geisteswissenschaft entstammenden Menschen- bildes stellt eine Art Gegenbild dar zur heute grösstenteils profitorientierten Medizin und pharmazeutischen Industrie und wird durch nicht-profitorientierte Schenkungen ermöglicht.

 

Rudolf Steiner Nachlassverwaltung, Dornach/Schweiz
Abschlussplanung Rudolf Steiner Gesamtausgabe

Die Gesamtausgabe des in Umfang und Vielseitigkeit unvergleichlichen Werkes Rudolf Steiners ist noch immer nicht abgeschlossen. Einen solchen Abschluss bis zu dessen hundertstem Todesjahr 2025 hat sich die Rudolf Steiner Nachlassverwaltung nun zum Ziel gesetzt, und dies bedeutet die Herausgabe von weiteren 50 Bänden. Dieser von erheblichen personellen und finanziellen Ressourcen abhängigen Aufgabe fühlt sich auch die Humanus-Stiftung Basel verpflichtet.